Indian Chief Dark Horse: Schwarz-matt statt verchromt

Die Marke Indian muss kaum erklärt werden, nun erweitern die Amis ihre Familie – mit der Indian Chief Dark Horse.

Indian baut seine Modellfamilie aus, zum zweiten Quartal 2015 bringt die US-Marke die Chief Dark Horse auf den Markt. Statt in Chrom und Bling-Bling erscheint der Cruiser (fast) durchweg in schwarz-matt, statt Soziuskomfort gibt es lediglich einen Einzelsitz. Dazu kommen passend zum Namen schwarze Gussräder, die durch Weißwandreifen und Drahtspeichen aufgefrischt werden.

Auf’s Wesentliche reduziert: Indian Chief Dark Horse

Sämtliche Lackteile – Motor, Gabel, Lenker, Spiegel, Blinker- und Scheinwerfergehäuse – jedenfalls sind matt und schwarz, was selbst für den typischen Federschmuck des legendären Indianerkopfes gilt, welcher den vorderen Kotflügel ziert. Ein bisschen Chromglanz gibt es dann aber doch an der Indian Chief Dark Horse. So blitzen die Stößelrohre des V-Twins mit den Kotflügelbögen und der Auspuffanlage regelrecht um die Wette.

Tengchang Chrom Pinnacle Sissy Stab-Gepäck-Zahnstange Passt für Indian Chief Classic Vintage Chieftain Roadmaster Dark Horse Springfield 2014 2015 2016 2017
Sturzbügel Fussrasten CF15 für Indian Chief/Classic/Dark Horse/Vintage

Starten wird die Indian Chief Dark Horse in Deutschland übrigens ab 20.990 Euro, während der Cruiser in Österreich sogar mindestens 24.790 Euro kostet.

Bild: Auto-Medienportal.Net/Polaris

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 / Achtung: Die angezeigten Preise können mittlerweile gestiegen sein, es gelten die tatsächlichen Preise auf der Webseite von Amazon zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*