Test: Kostenlose Singlebörse auf Single-Chat.NET

Kostenloser Singlechat auf Single-Chat.NET

Sag mal Buddy, bist du Single? Prima, ich auch. Warum das prima ist? Weil ich da vielleicht einen Tipp für dich habe. Und zwar eine kostenlose Singlebörse. Oder vielmehr einen kostenloses Singlechat. Nämlich Single-Chat.NET.

Yo, Buddy, wie geht’s dir? Hast du das Alleinsein satt? Oder willst du einfach mal wieder richtig flirten? Eine geile Nummer? Oder auch zwei oder drei? Ich sehe schon, wir sind auf einer Wellenlänge. Ich als quasi Hardcore-Single bin ebenfalls offen für alles. Beziehung, Affäre, One-Night-Stand, harmloser Flirt? Alles kann, nichts muss. Trotz knappe 40 bin ich jedenfalls noch lange nicht auf den Trip, bis zum Ende des Jahres verheiratet sein zu müssen. Wobei es jetzt auch nicht so ist, dass ich mich querbeet durch die weite Welt ficken will. Wenn sich was festes ergibt, okay. Eine lockere Affäre? Okay. Nur eine geile Nacht? Okay. Das Mädel ist verheiratet? Okay. Ja was? ICH bin’s nicht.

Worauf ich hinaus will: In Zeiten des Social Media sowie mit den Ohren verwachsenen Smartphones sucht man(n) sich seinen Partner ja längst nicht mehr auf der Straße. Café? Kino? Disco? Baggersee? Da ist ja voll oldschool. Okay, ich würde auch dort nichts anbrennen lassen. Aber aus den Discozeiten bin ich ehrlich gesagt ebenfalls schon raus. Gut, den Baggersee könntest du jetzt ganz zu Recht zweideutig nehmen 🙂 Aber was bitte macht man(n) denn heute in Zeiten des flotten Internets und Smartphones? Richtig, man(n) sucht online. Wobei ich bei den unzähligen Singlebörsen generell skeptisch bin. Kostenlos sind die angeblich immer. Tatsächlich ist aber meist nur die Anmeldung kostenlos. Willst du mit einem Mädel Kontakt aufnehmen, sollst du plötzlich bezahlen. Und das nicht zu wenig.

Kostenlose Singlebörse sollte kostenlos sein

Bei so etwas meldet sich bei mir prompt der Geiz. Kostenlos sollte eben kostenlos sein. Zumal viele solcher Singlebörsen absoluter Fake sind. Da blinken dir Fotos von geilen Miezen entgegen. Viele mit blanken Titten oder gar nackter Pussy. Echt sind diese Profile aber selten. Beziehungsweise nie. Du sollst halt nur schön anfangen zu sabbern und dank hartem Ständer deinen Geiz vergessen. Nicht mit mir. Du denkst genauso? Passt. Jedenfalls hat mich die Tage eine solche kostenlose Singlebörse kontaktiert. Single-Chat.NET. Ob ich die mal testen könnte. Sicher doch. Anmelden und gucken kostet ja nix.

Also hab’ ich mir die Seite mal angeschaut. Der erste Eindruck? Typisch Singlebörse, aber ohne den typischen Sabbereffekt. Heißt: Hübsche Mädels, aber keine nackten Titten oder Ärsche. Keine gespreizten Mösen, deren rosarote Löcher die Einfahrt ins Paradies der Wollust versprechen. Nix mit: „Hey Männer, ich bin geil, ich will heute noch hart gebumst werden“. Kurz ein Blick ins Impressum: Der Betreiber sitzt in Deutschland. Genauer Zwickau, also Sachsen. Gut. Warum? Weil eine ausländische Adresse irgendwo auf den Bahamas oder in Portugal meist ein Indiz ist, dass dich jemand mit einem (angeblich) kostenlosen Singlechat abzocken will. Das macht bei Single-Chat.NET also schon mal Mut.

Rechts auf der Startseite prangt groß in rot ein Anmeldeformular. Samt interessanten Infos für mich geilen, aber eben geizigen Single-Mann. Und zwar verspricht Single-Chat-NET:

  • heiße Flirts (gut),
  • keine Abos (noch besser),
  • Singles aus deiner Nähe (abwarten),
  • keine versteckten Kosten (jaaaa).

Das dauerlachende und nasenkuschelnde Pärchen neben dem Formular hätten sich die Macher dagegen sparen können. Macht mich persönlich jetzt nicht so an. Egal. Wichtig ist der Inhalt.

Kostenloser Singlechat? Single-Chat.NET im Test

Single-Chat.NET verspricht sogar noch mehr. Schau mal unter Single Chat Erfahrung. Zuerst gibt es das typische Blabla, doch unter „Vorteile“ wird’s dann interessant. Und das gleich fünffach. Denn hier ködert der kostenlose Singlechat mit diesen Punkten:

  1. viele Mitglieder,
  2. ein „Maximum an Anonymität“,
  3. viele Extras,
  4. Tipps zum Flirten sowie
  5. eine kostenlose Anmeldung.

Also melde ich mich bei Single-Chat.NET an. Das ist wie gesagt recht einfach und mit diesen Daten erledigt:

  • Username,
  • Häkchen Mann oder Frau,
  • Passwort,
  • Postleitzahl,
  • E-Mail und außerdem
  • Geburtstag (Tag, Monat, Jahr).

Das war’s auch schon. Klick auf den Button und – oh, es geht doch noch weiter. Sind deine Daten korrekt – also Männlein oder Weiblein etc. – und du hast nix vergessen, gibt es viele grüne Häkchen. Du musst noch mal dein Passwort wiederholen und einen Sicherheitscode eingeben. Außerdem via Häkchen die AGB akzeptieren. Die sind interessant, also werfe ich mal einen Blick rein. Und tatsächlich verraten diese weitere interessante Infos. Zum Beispiel, das eben nur die Registrierung auf Single-Chat.NET kostenlos ist. Immerhin gibt es ein erstes „Gratis-Kontingent an Flirt-Punkten“. Spätere musst du wohl gegen Cash und harte Euros kaufen. Dazu gibt es noch diverse Regeln sowie Pflichten wie etwa Jugendschutz. Alles schön und gut. Ich bestätige also die Anmeldung mit dem Button „Jetzt kostenlos anmelden“.

Danke für deine Anmeldung auf Single-Chat.NET

Anschließend bekommt du ein „Danke“ und kannst dich prompt einloggen. Parallel gibt es eine Mail, bestätigen musst du aber nix. Also „rein“ in die kostenlose Singlebörse von Single-Chat.NET. Schon bin ich drin. Warum muss ich gerade an Boris Becker denken? Egal. Single-Chat.NET zeigt mir zehn Flirtpunkte an. Aha. Außerdem null „Score-Punkte“ und null „Gewinnherzen“. Was das ist? Keine Ahnung. Kaum bin ich drin, bekomme ich schon Post. Nicht von Boris, sondern von Blackschoki. Lecker Mädel mit schwarzem Schopf, aber weißer Haut. Davon ab zeigt mir der kostenlose Singlechat gleich ein paar passende und vor allem aktive Mitglieder in meiner Nähe an. Nehme ich an einer Umfrage teil, kann ich fünf Gewinnherzen abstauben. Dafür soll ich nur eine Frage beantworten: Wo geht es mit dem ersten Date hin? Ich wähle Natur, schließlich gehe in meinem Harz leidenschaftlich gern wandern.

Kostenlose Singlebörse Single-Chat.NET

Jetzt bin ich aber erst mal neugierig auf Blackschoki. PLZ 38XXX, also tatsächlich in meiner Nähe. Irgendwo. Und sie fragt nach einem Pic. Immer langsam, Schnucki. Jetzt wird mir auch das Konzept hinter der „kostenlosen“ Singlebörse klarer. Eine Nachricht schreiben kostet fünf Flirt-Punkte, zehn spendiert die Seite gratis. Reicht also für zwei Nachrichten. Was nun? Jetzt hast du zwei Möglichkeiten. Bist du ungeduldig, kannst du Punkte kaufen. Damit wieder weitere Nachrichten schreiben. Oder du „verdienst“ dir die nötigen Punkte. Zum Beispiel durch diverse Aktivitäten und Spiele. Du musst halt für dich selbst entscheiden, was dir lieber ist.

Kostenloser Singlechat: Fazit Single-Chat.NET

Mein Fazit fällt schließlich geteilt aus. Als Pluspunkte der kostenlosen Singlebörse sehe ich:

  • seriöser Auftritt (Design)
  • hübsche Mädels
  • keine Abofalle oder langfristige Bindung
  • kein Hardcore-Porno, kein „Sabbereffekt“
  • Mädels auch in kleineren Orten
  • Flirtpunkte für aktive User

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Minuspunkte. Und zwar:

  • Versand von Nachrichten nur gegen Flirtpunkte
  • überflüssiger „Nebenkram“ wie Rubbellose etc.

Meine zehn Flirtpunkte habe ich übrigens noch nicht genutzt. Aber was kosten weitere Punkte? 85 Stück gibt’s für 14,99 Euro. Das wären 17 Nachrichten. Es gibt noch zig andere Pakete mit mehr Punkten, die dann im Schnitt immer billiger sind. Wobei es wie gesagt noch billiger bzw. (laut Betreiber) sogar kostenlos geht. Denn für jede Nachricht erhältst du Score-Punkte, die du wieder in Flirtpunkte wechseln kannst. Warum die kostenlose Singlebörse nicht gleich direkt Flirtpunkte gewährt, erschließt sich mir zugegeben nicht. Aktivität aber wird auf Single-Chat.NET belohnt. Und du sparst dir deine Kohle. Mit den Rubbellosen kannst du ebenfalls diverse Gimmicks gewinnen und diese wieder als quasi virtuelle Aufmerksamkeit verschenken. Alle paar Stunden gibt es wohl eines umsonst. Für mich persönlich aber eher Schnickschnack.

Single-Chat.NET: Meinungen willkommen

Fazit? Mmh, rein vom Eindruck fährt Single-Chat.NET eher die seriöse Schiene. Mir persönlich würde ein anderes Preismodell besser gefallen. So ein Festpreis im Monat zum Beispiel. Zu 20, 30 oder von mir aus auch 50 Euro. Die gebe ich in einer Disco ebenfalls locker aus. An einem Abend. Ohne jede Garantie auf Erfolg. Egal ob ich was Ernstes suche oder nur einen One Night Stand. Doch wie gesagt: Durch Aktivität kannst du Punkte gratis abstauben. So kann der kostenlose Single-Chat tatsächlich kostenlos sein.

Schau’ dir die Seite einfach mal selbst an. Wie gesagt, es gibt durchaus gute Kritiken. Wenn du Erfolg hast, freue ich mich über deinen Kommentar. Vielleicht kennst du die Seite sogar schon? Dann lass’ es mich wissen. Möglich, dass ich selbst noch ein Update bringe. Ich habe ja noch Flirtpunkte für zwei Nachrichten 😉

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*