SanDisk USB 3.0 Flash: Winzling mit 128 GB

Winzig und doch gigantisch, anders ist der neue USB 3.0 Flash Stick aus dem Hause SanDisk wohl nicht zu beschreiben – kein Wunder!

SanDisk hat auf der Computex in Taiwan eine neuen Speicherstick präsentiert, was zugegeben noch keine Sensation ist. Die aber folgt: Denn zum einen ist der neue USB 3.0 Flash regelrecht winzig, fasst zum anderen aber satte 128 GB. Tatsächlich ist der Stick eigentlich nur so groß wie der Stecker, womit sich das Speichermedium vor allem für ultradünne Laptops – weil halt ohne eigene Speichererweiterung – gut macht.

USB 3.0 Flash: Winzig klein und doch bärenstark

Zumal der „weltweit kleinste 128 GB USB 3.0 Flash Drive“ dank seine (Mini)Größe fast bündig mit dem Notebook abschließt und daher als zusätzlicher Speicher auch gleich steckenbleiben kann. Gegenüber dem USB 2.0 ist der neue USB 3.0 Flash laut Hersteller obendrein ungleich schneller und speichert Daten mit bis zu 130 MB die Sekunde – ganze zehn Mal flotter als USB 2.0. Zwar gibt es schon heute schnellere Sticks, doch ein Kinofilm ist in nur 40 Sekunden komplett übertragen. Entsprechend wird der SanDisk 3.0 USB Flash natürlich kosten, 119,99 Dollar nennt SanDisk als unverbindliche Preisempfehlung.

Neben dem bärenstarken Mini hat SanDisk zudem eine weitere Neuheit enthüllt: einen Flash-Speicher mit 256 GB. Der ist zwar nur 100 MB/Sekunde schnell, fasst aber das Doppelte der Datenmenge. Einen größeren Stick hat SanDisk jedenfalls noch nie hergestellt. Kosten soll der 256GB SanDisk Ultra® USB 3.0 Flash Drive allerdings auch 199,99 Dollar. Beide Speicher sind dafür inklusive fünf Jahre Garantie sowie einer Software zum Verschlüsseln privater Daten. Ein kostenloses Jahresabo zur Datenrettung legt SanDisk ebenfalls obendrauf.

Bild: SanDisk

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*