MINI fürs Wasser: MINI bringt erstes Surfboard

MINI kennt man entweder als sexy Röckchen für Mädels oder als Cityflitzer. Nun kommt ein dritter MINI, fürs Wasser…

Es klingt wie eine kleine Sensation: MINI hat das weltweit erste MINI Surfboard präsentiert. Das wurde von der BMW-Tochter in Zusammenarbeit mit der legendären Surfboardschmiede Channel Islands aus Santa Barbara/Kalifornien entwickelt und soll quasi das einzigartige Fahrgefühl von MINI aufs Wasser bringen – aha.

MINI Surfboard: Der MINI fürs Wasser

Kreiert wurde der „MINI fürs Wasser“ wenig überraschend bei der Channel Islands Manufaktur, mit dabei war der bekannte Surfprofi Kalani Robb aus Hawaii. Robb:

„Ich hatte schon lange den Wunsch, ein Board zu kreieren, mit dem ich genauso viel Spaß auf dem Wasser habe, wie mit meinem MINI auf dem Asphalt. Um dieses agile und schnelle Gefühl zu erzeugen, haben wir ein Board mit ein bisschen mehr Volumen entwickelt. Die Outline und der geringe Rocker bringen das Brett zum Fliegen.“

Der Clou des Surfboards: Typisch MINI lässt sich das Brett individualisieren. So werden nicht nur verschiedene Farben und Muster wie Rallyestreifen geboten, sondern ebenso die Ermittlung der Idealgröße. Zu kaufen ist das MINI Surfboard ab Juni 2015 in ausgewählten Shops und im Channel Islands Onlineshop, kosten soll „THE MINI“ 750 Euro.

Bilder: MINI/BMW

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*