Karriereplaner: Diese Jobs bedeuten richtig Geld

Knapp 80.000 Euro verdient ein Arzt im Jahr. Welche Berufe ebenfalls gutes Geld bringen, verrät dir MenChannel.DE.

Das Ärzte, Anwälte und Co. gut verdienen, ist sicher kein Geheimnis – als Privatversicherter brauch ich da nur an die Rechnungen meiner Zahnärztin zu denken. Tatsächlich liegen Ärzte vorn, wenn es um die Jobs mit den besten Einkommen geht. Welche Jobs dir ebenfalls gutes Geld bringen können, verrät dir eien Studie der Internet-Jobbörse Stepstone unter 50.000 Fachkräften im August 2014.

Job & Geld: Ärzte sind die Spitzenverdiener

Ärzte jedenfalls verdienen im besten Fall bis zu 77.951 Euro brutto im Jahr. Dann solltest du allerdings schon einige Jahre Berufserfahrung und außerdem promoviert haben, in einem großen Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern (+10 Prozent mehr Gehalt) und möglichst im Süden Deutschlands arbeiten. Denn der Wohnort ist beim Verdienst alles andere als unwesentlich.

Auf Platz zwei folgen den Ärzten Juristen, die mit bestenfalls 65.041 Euro schon fast 13.000 Euro weniger verdienen. Weiter geht es mit IT-Experten (59.079 Euro) und Ingenieuren (59.063 Euro), die recht eng beieinander auf Platz drei und vier liegen. Hier die Top 10 der bestbezahlten Jobs in Deutschland nach Berufsgruppen:

  1. 77.951 Euro: Arzte/Mediziner
  2. 65.051 Euro: Recht/Jura
  3. 59.079 Euro: Informationstechnik
  4. 59.063 Euro: Ingenieur/technische Ausbildungsberufe
  5. 58.415 Euro: Finanz- und Rechnungswesen
  6. 56.502 Euro: Vertrieb & Verkauf
  7. 54.925 Euro: Naturwissenschaften/Forschung
  8. 54.919 Euro: Marketing & Kommunikation
  9. 54.235 Euro: HR (Human Resources)
  10. 52.965 Euro: Einkauf & Logistik

Gehalt: Top 10 der Top- und Flop-Branchen

Nach Branchen sortiert schaut es schon wieder etwas anders aus mit dem Jahreseinkommen. Hier liegen Banken vor Pharma und dem Automotive-Bereich. Die Top 10 der Branchen verrät Stepstone so:

  1. 62.451 Euro: Banken
  2. 59.991 Euro: Pharmaindustrie
  3. 59.727 Euro: Automotive
  4. 59.149 Euro: Telekommunikation
  5. 59.087 Euro: Chemie
  6. 57.853 Euro: Maschinen- und Anlagenbau
  7. 57.804 Euro: Medizintechnik
  8. 57.727 Euro: Luft-und Raumfahrt
  9. 57.187 Euro: Versicherungen
  10. 56.987 Euro: Energie

Auf keinen Fall solltest du in nächsten Branchen Karriere machen wollen – zumindest, wenn dir dein künftiges Einkommen wichtig ist. Die Flop 10 Branchen nennt Stepstone nämlich mit:

  1. 34.175 Euro: Hotel und Gastronomie
  2. 34.970 Euro: Handwerk
  3. 39.078 Euro: Bildung & Training
  4. 39.458 Euro: Freizeit & Touristik
  5. 40.680 Euro: Agentur & Werbung
  6. 41.724 Euro: Gesundheit & Sozialdienste
  7. 42.757 Euro: Personal-Dienstleistungen
  8. 44.462 Euro: Land- & Forstwirtschaft
  9. 44.554 Euro: Öffentlicher Dienst & Verbände
  10. 45.181 Euro: Groß- und Einzelhandel

Einkommen im Süden höher, Bildung lohnt

Wie schon erwähnt, ist dein Wohn- oder eben Arbeitsort interessant. Klar erkennbar zeigt sich in Deutschland ein Nord-Süd-Gefälle, wobei der Süden für bessere Einkommen steht. Im Norden und vor allem im Osten Deutschland fallen die Einkommen hingegen deutlich schlechter aus.

Ganz vorn liegt Hessen, wo das Bruttogehalt eines Arbeitnehmers im jährlichen Schnitt bei 55.509 Euro liegt. Dahinter folgen Bayern (54.590 Euro) und Baden-Württemberg (54.456 Euro). Schlusslichter bilden die ostdeutschen Länder Sachsen-Anhalt (38.309 Euro), Mecklenburg-Vorpommern (39.377 Euro) und Sachsen (39.410 Euro). Das immer mehr ausgebildete Spezialisten aus dem Osten und Norden in den Westen und insbesondere den Süden abwandern, dürfte also kein Wunder sein.

Auch beim Thema Bildung zeigt sich deutlich, das diese mehr als lohnt. So verdienen promovierte Studienabgänger mit 64.419 Euro am meisten. Dahinter folgen 2. Staatsexamen und Diplom beziehungsweise Master/Magister. Hier das Jahreseinkommen nach Bildungsstand:

  1. 64.419 Euro: Promotion
  2. 58.281 Euro: 2. Staatsexamen
  3. 56.414 Euro: Diplom/Master/Magister
  4. 56.137 Euro: Approbation
  5. 55.971 Euro: Diplom FH/Bachelor
  6. 48.307 Euro: 1. Staatsexamen
  7. 47.943 Euro: Meister/Fachwirt
  8. 44.884 Euro: Hochschulreife
  9. 40.716 Euro: sonstiger schulischer Abschluss

Wenn du mehr wissen willst, kannst du den Stepstone Gehaltsreport 2015 hier kostenlos anfordern.

Bild: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de – Quelle: Stepstone

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*