Echte Partylaune: 5 Tipps für eine gelungene Fete

Das Bier ist zu warm, die Musik langweilig – die Party ein absoluter Reinfall. Damit deine Fete ein Hit wird, hier fünf einfache Tipps!

Eine schlechte Party wird schnell vergessen, eine gute Fete bleibt hingegen in bester Erinnerung und wird deine Freunde schon auf dein nächsten Fest hinfiebern lassen. Damit deine Party eben kein Flop, sondern ein echter Brüller wird, haben wir fünf einfache Tipps für dich.

  1. Einladung
    Das wichtigste für deine Fete ist die Einladung. Wenn du rechtzeitig deinen Gästen den Partytermin steckst, kommen auch viele Leute und die Absagen halten sich in Grenzen. Mehr Leute bedeuten natürlich mehr Stimmung und somit mehr Spaß. Als Faustregel gelten jedenfalls zwei Wochen vor der Party, wobei du heutzutage natürlich gern das Internet wie Facebook und Co. zum Einladen nutzen kannst. Achte jedoch darauf, dass du die Einladungen privat und nicht öffentlich postest.Ebenfalls clever sind Portale wie doodle.com, wo du deinen Gästen verschiedene Termine vorschlagen kannst. Die brauchen dann nur den Termin klicken, der ihnen am ehesten zusagt. Übrigens: Auch deinen Nachbarn solltest du Bescheid, selbst wenn du diese nicht einladen willst. Wird es auf deiner Party aber etwas lauter, wussten das alle vorher.
  2. Getränke
    Ganz wichtig auf jeder Party sind natürlich auch Getränke und die gerade im Sommer bitte möglichst erfrischend kühl. Die ausreichende Menge ist nicht schwer: Die Faustregel pro erwachsenen Partygast besagt zwei Liter Bier, einen halben Liter Wein oder Sekt sowie einen Liter Wasser oder Softdrinks. Zum Kühlen taugen Plastikwannen mit Kühlakkus oder Eiswürfel, letztere kannst du bequem und säckeweise auf icefrocks.com bestellen.
  3. Buffet
    Zu einer guten Party gehört außerdem Futter, wobei hier ein Buffet die beste Idee ist. Denn wer auf Selbstbedienung setzt, kann als Gastgeber munter mitfeiern und in entspannter Stimmung die Party zusätzlich anfeuern. Beim Buffet ist es zudem ratsam, wenn du auf Speisen achtest, die heiß und kalt schmecken. Auch Vegetarier solltest du nicht vergessen.
  4. Gelungene Fete? Musik ist immer gut

  5. Ausstattung
    Getränke und Buffet sind die beste Überleitung zu Punkt vier einer gelungenen Party, denn wo munter gefeiert wird, sind Gläser, Teller und Besteck nötig. Wichtig sind ebenso genügend Sitzgelegenheiten, schließlich soll sich nicht die Hälfte deiner Gäste die Beine in den Bauch stehen. Wer zu wenig Equipment hat, darf gern Freunde und Bekannte um Unterstützung bitten, vor allem, wenn diese eingeladen sind.Übrigens: Pappteller und sonstiges Einweggeschirr sind zwar bequem, aber out – weil nicht wirklich nachhaltig. Außerdem lohnen ein paar Stühle mehr als eingeladene Gäste, damit sich Grüppchen besser mischen können. Ein freier Platz lädt eher zum Dazusetzen ein als gar kein Stuhl.
  6. Musik
    Zuletzt ist für eine gelungene Party die Musik wichtig, was sicher keine Überraschung ist. Wenn du ganz modern auf Streaming setzen will, solltest du mal bei spotyfi.com vorbeischauen. Hier findest du vorgefasste Streams aus allen Musikgenres von House, Rap, Hip-Hop, Jazz, Country, Hardrock und und und.Selbst ellenlange Playlists kannst du dir vollkommen gratis zusammenstellen. Zum Abspielen musst du allerdings mit dem Internet verbunden sein. Musikvideos auf YouTube sind ebenfalls eine Möglichkeit.
  7. Extra-Tipp: Kinder
    Sind übrigens Gäste mit Nachwuchs eingeladen, lohnt ein Babysitter. Nach einem lecker Essen kann der (oder die) die Kleinen mit Geschichten oder einer Bastelstunde unterhalten. Denke bitte auch an Wasser und Softdrinks für die Kids.

Das war’s schon mit unseren fünf Tipps für eine gelungene Fete. Viel Spaß auf der Party!

Jörg Brinckheger / pixelio.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*